Institut für Managementwissenschaften
> Zum Inhalt

News Detail

2020-09-01 [

Dr. Elisabeth Guggenberger/Gerlinde Wenzina

]

Übergabe des Dissertationspreises 2019 an Herrn Dr. techn. Georg Brunnthaller

Foto: © Melanie Tasch

An der TU Wien, Institut für Managementwissenschaften fand am 1.9.2020 die Übergabe des Dissertationspreises 2019 für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Betriebswissenschaften (Industrial Management) an Herrn Dr. techn. Georg Brunnthaller zum Dissertationsthema „Vorgehensmodell zur rollierenden Planung von Maßnahmen zur Anpassung multimodaler Transportkapazitäten am Beispiel der Automobildistribution“ statt.

Das in der Arbeit entwickelte Vorgehensmodell erlaubt es Transportdienstleistern, notwendige Kapazitäten verkehrsträgerübergreifend anhand erwarteter Transportbedarfe rollierend zu planen. Die so geschaffene Transparenz und die damit verbundene Synchronisation des Kapazitätsangebots mit der Nachfrage soll zur Reduktion von Kosten und von Treibhausgasemissionen beitragen und so zu einer Ökologisierung des Güterverkehrs führen.

Zunehmende Volatilität im Transportsektor stellt Logistikdienstleister im Bereich des Güterverkehrs vor große Herausforderungen. Oft wird, um den Anforderungen gerecht zu werden, auf das flexibelste Verkehrsmittel – den LKW – zurückgegriffen, obwohl der Straßengüterverkehr zu einem wesentlichen Teil für die Treibhausgasemissionen verantwortlich ist. Durch eine erhöhte Planungssicherheit bei Logistikdienstleistern kann ein verstärkter Einsatz nachhaltiger Transportmittel sichergestellt und damit eine Reduktion der Emissionen erreicht werden. Anhand eines Fallbeispiels zeigte Georg Brunnthaller in seiner Dissertation, dass eine verbesserte Planungsfähigkeit beim Transportdienstleister sowohl ökonomisch als aus ökologisch zu einer höheren Effizienz führt.

Dieser Preis wird vom Verein zur Förderung der Betriebswissenschaftlichen Forschung und Ausbildung gesponsert.